laub
Evangelischer Waldkindergarten
Linden-Forst


Kontakt

Waldpädagogik

Evangelisches Profil

Rahmenbedingungen


Waldpädagogik

Waldkindergärten bieten einem Kind alle Entwicklungschancen, die ein Hauskindergarten auch bietet, aber darüber hinaus noch viele andere unschätzbare Erfahrungen.
Besonderen Wert legen wir auf den Respekt vor der Schöpfung, den die Kinder im Wald ganz ohne pädagogischen Zeigefinger im Umgang mit der Natur erlernen.
Das Spielen im Wald fördert das soziale Miteinander, weil kein vorgefertigtes Spielzeug verwendet wird, sondern die Kinder sich untereinander über die Bedeutung und Nutzung ihres „Spielzeugs“ in Form von Steinen, Tannenzapfen, Ästen und mehr verständigen müssen.
Eine besondere Rolle kommt im Wald der Förderung der motorischen Fähigkeiten zu. Die Erfahrungen aus Waldkindergärten zeigen, dass der unebene Untergrund, auf dem sich die Kinder bewegen, den Gleichgewichtssinn fördert, und dass Waldkinder sehr schnell lernen, ihre körperlichen Grenzen einzuschätzen und zu erweitern.
Außerdem entsteht bei Waldkindern sehr schnell eine hohe gesundheitliche Widerstandskraft.
Wissenschaftliche Studien belegen, dass Waldkinder im Durchschnitt bei der Einschulung sozial und motorisch weiter entwickelt sind als Kinder aus Hauskindergärten, ohne dass es Einbußen in anderen Bereichen gibt.

Ev. Waldkindergarten Linden-Forst, c/o Ev. Kirchengemeinde Großen-Linden, Frankfurter Str. 42, 35440 Linden